Liebe/r Schnee- und Lawinen-Interessierte/r, liebes ÖGSL Mitglied,

in diesem letzten Newsletter der Saison 2020/2021 möchten wir nochmals kurz auf die am 31. Mai abgehaltene Generalversammlung zurückblicken, den Winter aus Sicht der ÖGSL rekapitulieren, sowie einige Ziele der Gesellschaft für das nächste Jahr vorstellen. Am Ende folgen – wie gewöhnlich – einige Veranstaltungshinweise. Viel Spass beim Lesen!

Rückblick Annual Spring Meeting (ASM) 2021

Das dritte Annual Spring Meeting und die Generalversammlung 2021 wurde am 31. Mai abgehalten und fand virtuell mit 25 teilnehmenden Mitgliedern statt. Die Hauptprogrammpunkte beinhalteten eine Übersicht über die Tätigkeiten der ÖGSL im vergangenen Jahr, eine Bestandsaufnahme des Vereins inklusive des Budgets, die Vorstellung der künftigen Ziele und Projekte sowie die Wahl des Vorstands. Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst.

Die Generalversammlung der ÖGSL fand auch in diesem Jahr wieder virtuell statt.

Übersicht der Tätigkeiten der ÖGSL im Winter 2020/2021

Von November 2020 bis Mai 2021 fanden insgesamt sieben interessante und mit 30- 80 Teilnehmern gut besuchte Online-Semmelnare statt. Aufgrund des virtuellen Formats konnten dieses Jahr auch einige hochkarätige internationale Spezialisten aus dem Ausland für einen Vortrag gewonnen werden. Erfreulich war insbesondere auch die thematische Vielfalt, welche sich von der Lawinenrettung über die Lawinenwarnung bis hin zur Bruchausbreitung und Lawinenmodellierung erstreckte. Semmelnar verpasst? Hier kannst du sie nochmal anschauen.

Am 21. Januar fand das digitale SchnÖGSLn mit vier internationalen und nationalen Gästen statt. Mit rund 750 live-Teilnehmern und bisher 3500 Aufrufen des online gestellten Videos der Veranstaltung auf unserem Youtube-Kanal kann auch hier von einem geglückten Event gesprochen werden.

Neben den Semmelnaren und dem schnÖGSLn 2021 hat die ÖGSL im vergangenen Jahr insgesamt vier Newsletter ausgesandt und war ebenfalls als Gastgeber beim amerikanischen Schnee- und Lawinen-Podcast “The Avalanche Hour” mit zwei Episoden beteiligt. Bei letzterem wird ein Publikum von rund 3000 Personen pro Episode erreicht.

Der neu eingerichtete Youtube- Kanal, auf welchem alle Videos von ÖGSL- Veranstaltungen bereitgestellt werden, wurde dieses Jahr bereits zahlreich besucht.

Die Gesellschaft in Zahlen

Die ÖGSL zählt derzeit 82 Mitglieder (+18 im Vergleich zum Vorjahr) und 3 unterstützende Mitglieder. Als weiteres unterstützendes Mitglied mit dabei ist ab kommenden Jahr der Bekleidungs- und Ausrüstungshersteller ORTOVOX, welcher den Verein mit dem grossen Unterstützer-Paket finanziell zur Seite stehen wird und mit welchem zukünftig auch gemeinsame Projekte geplant sind.

Die Mitglieder der ÖGSL stammen vorwiegend aus Österreich sowie aus den benachbarten Alpenländern.

Neben den Mitgliedern gibt es weiterhin noch 114 Newsletter- AbonnentInnen (+ 43 im Vergleich zum Vorjahr), rund 400 Facebook- Abonnenten, 500 Instagram Follower und 300 Abonnenten des ÖGSL Youtube-Kanals.

Finanzen & Entlastung des Vorstands

Auch im dritten Jahr der Existenz steht die ÖGSL finanziell weiterhin auf soliden Beinen. Die Ausgaben im vergangenen Fiskaljahr überschritten zwar die Einnahmen, der Kontostand liegt jedoch weiterhin deutlich im Plus.

Die Entlastung des Vorstands durch die Mitglieder erfolgte einstimmig.

Ziele und Projekte 2021/2022

Über die bereits in Bearbeitung befindlichen Projekte hinaus (z.B. SLABS), sollen im kommenden Jahr Arbeitsgruppen ins Leben gerufen werden, welche sich mit konkreten Tätigkeitsbereichen (z.B. Marketing, Academy) innerhalb des Vereins beschäftigen sollen. Weiterhin soll die Zusammenarbeit mit den ÖGSL- Unterstützern ausgebaut und Partnerschaften mit anderen Vereinen und NGOs aus dem In- und Ausland forciert werden.

Im Hinblick auf die Öffentlichkeitsarbeit ist ein Beitrag im WLV-Journal geplant, sowie weitere Episoden im The Avalanche Hour Podcast. Auch die Schnee- Semmelnare sowie das schnÖGSLn sollen im kommenden Jahr wieder stattfinden.

Als Ergänzung zu den bestehenden Services auf der Homepage der ÖGSL soll neben der Erweiterung der Infothek um Fachartikel und wissenschaftliche Publikationen auch ein Stellenportal eingerichtet werden. Hier soll eine Plattform entstehen, wo offene Stellen aus dem Fachbereich Schnee- und Lawinen aus dem In- und Ausland publiziert werden können. Bis das Stellenportal eingerichtet wird, können Stellenangebote an unsere Email-Adresse geschickt werden und wir verteilen die Information umgehend an unsere Mitglieder und Newslettter- AbonnentInnen weiter.

Wahl des Vorstands

Nachdem keine weiteren Bewerbungen für den Vorstand seitens der Mitglieder eingegangen waren, stellte sich der bisherige Vorstand geschlossen zur Wiederwahl. 24 Mitglieder (davon 5 Vorstandsmitglieder) nahmen an der Wahl teil. Der Vorstand wurde einstimmig (17 Stimmen dafür, 7 Enthaltungen) wiedergewählt.  Der Vorstand der ÖGSL setzt sich demnach auch die kommenden beiden Jahre aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Jan-Thomas Fischer, Team | ÖGSL – Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen

Jan- Thomas Fischer
Präsident

Christoph Mitterer, Team | ÖGSL – Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen

Christoph Mitterer
Vize- Präsident

Sascha Bellaire, Team | ÖGSL – Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen

Sascha Bellaire
Kassier

Ingrid Reiweger, Team | ÖGSL – Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen

Ingrid Reiweger
Kassierstellvertreterin

Paul Dobesberger, Team | ÖGSL – Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen

Paul Dobesberger
Schriftführer

Veranstaltungen

  • GreenRisk4ALPs Mountain Forest Conference
    Die GreenRisk4ALP’s Mountain Forest Conference befasst sich mit dem Thema einer ‘risikobasierten Schutzwaldbewirtschaftung als Teil eines integralen und ökosystembasierten Naturgefahren-Risikomanagements im Alpenraum’ und findet am 28. und 29. Juni 2021 statt. Die Veranstaltung wird großteils online abgehalten, ist kostenlos und eine Anmeldung ist bereits möglich.
  • Innsbrucker Hofburggespräch
    Im Zuge der GreenRisk4ALPs Mountain Forest Conference findet auch das Innsbrucker Hofburggespräch zum Thema “Entscheidungstools für ein risikobasiertes Schutzwaldmanagement” statt. Dies am 29. Juni 2021 von 15:30 bis 18:00 Uhr im Kongress Innsbruck. Nähere Infos gibt’s hier.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei unseren Mitgliedern sowie Sponsoren für ihre Unterstützung bedanken. Wir freuen uns bereits auf die nächste gemeinsame Wintersaison.

Erholsame Sommermonate und eine gute Zeit wünscht,
die ÖGSL.